Jungsenioren 3.Liga - Mannschaftsbericht 2016
1. Runde gegen Plasselb Nachdem wir in der Winterpause auf dem Transfermarkt kräftig zugeschlagen hatten (Fredy Bickel könnte von solchen Verstärkungen nur träumen), begaben wir uns am 8. Mai wagemutig, d.h. mit SCB-Sticker auf der Heckscheibe, in die Freiburger Voralpen zu unserer ersten Interclubbegegnung. Nach anfänglichen organisatorischen Schwierigkeiten wurden wir am Muttertag bei strahlendem Frühlingswetter in Plasselb von unseren Gegnern offen und freundlich empfangen und stürzten uns sogleich in die ersten drei Begegnungen. Nach den Einzeln stand es bereits 5 zu 1 für Fraubrunnen. Unsere beiden Neuzuzüge (Chrigu und Holger) hielten einen furiosen Einstand und gaben insgesamt nur gerade sechs Games ab. Fäbu war einmal mehr ein sicherer Wert und servierte seinen Gegnernregelrecht ab. Fredy und Oli bekundeten zum Glück nur kurze Zeit etwas Mühe (wahrscheinlich lag es an der Höhenluft) und sicherten sich die Partien schliesslich souverän. Nur Hampi konnte leider trotz einem sehr guten ersten Satz keinen Sieg verbuchen. In den Doppeln holten wir nochmals zwei Siege, in denen wir nur ein einziges Game abgaben. Das letzte Doppel ging dann noch verloren; wahrscheinlich war die Vorfreude auf den Aperitif bereits zu gross. Anschliessend genossen wir ein vorzügliches Essen mit unseren sehr fairen und angenehmen Gastgebern und machten uns dann gerade noch rechtzeitig auf den Nachhauseweg, um unseren Müttern doch noch einen kleinen Besuch abstatten, oder wenigsten via Fleurop noch eine Expressblumenlieferung in Auftrag geben zu können. Fazit nach der ersten Runde: Einstand gelungen.