Aktive 2. Liga B - Mannschaftsbericht
1. Runde Wohlensee - Fraubrunnen 5:4 Unnötige Niederlage! Nach den Einzeln stand es nach Siegen von Tinu, Mätthu, Remo Dietschi und Sandro schon 4-2 für Fraubrunnen. Tinu wehrte dabei 2 Matchbälle ab und konnte das Spiel am Schluss für sich entscheiden. Luca verlor dafür nach Matchball sein Spiel 6-7, 7-6,  6-7. Auch Remo Roth hatte gegen "Bruno" keine Chance. Und dann kamen die Doppel und 3 unnötige Punktverluste. In jedem Doppel wäre ein Sieg möglich gewesen. Hoffentlich fehlen uns am Schluss diese 3 Punkte nicht.. Vielen Dank unserem Coach Henä der uns nach Wohlensee begleitet hat. Das sehr gute Essen bleibt uns sicher eher in Erinnerung als die ärgerliche Niederlage. 2. Runde Oberdiessbach - Fraubrunnen 0:9 Trotz Regen spielten wir die 2. Interclub Runde. Anstatt in Oberdiessbach trugen wir unsere Partien in der Tennishalle Münsingen durch. Ob dies ein Vorteil oder Nachteil war zeigte sich am Schluss :) Remo, Tinu, Päscu und Luca gewannen ihre Partien souverän in 2. Sätzen. Sandro hatte Anfangs noch ein bisschen Mühe sich ins Spiel zu finden (Hatte er noch den SCB-Meistertitel im Kopf??) Doch am Ende gewann auch er sein Spiel. Bravo. Mätthu's Gegner machte es ihm auch nicht gerade leicht. Auch wenn Mätthu 2 Satzbälle hatte und im Tiebreak auch noch vorne lag, schenkte er ihm den Satz durch blöde Fehler. Da alle anderen ihre Einzel gewonnen hatten nahm er sich zusammen und gewann die nächsten Sätze souverän mit 6:2 6:0. Somit war der Gegner fürs Doppel schon ziemlich geschwächt. Vorarbeit zahlt sich halt aus. Das sah man dann auch nach den Doppel, die wir alle hochragend gewannen. Schlussendlich stand es 9:0 für uns und trotzdem offerierte unser Gegner uns ein super Nachtessen :) 3. Runde Fraubrunnen - Adelboden 3:6 Wenn wir noch in die Aufstiegsspiele wollten, mussten wir minimum 5 Punkte nach Hause bringen. Dies war eigentlich eine realistische Aufgabe. Doch die Partien fingen nicht gut an. Tinu verlor sein Einzel leider ohne Disskusion. (War sicher ein bisschen nervös :)) Sandro tat sich wieder einmal schwer gegen den Engländer mit Sonnenbrille von Adelboden. Schlussendlich konnte er ihn aber dann doch in drei Sätzen bezwingen. Päscu erwischte einen besonders starken Pistenbullyfahrer, gegen den er trotzdem mit 5:3 in Führung ging. Leider gab er den ersten Satz doch noch ab. Im zweiten Satz führte er erneut mit 3:2 doch dies reichte wieder nicht. Eine sehr unglückliche Niederlage, welche Remo auf dem anderen Platz wieder souverän ausglich! Luca hatte in seinem Einzel auch einen sehr starken Gegner, welcher ihm nicht viele Chancen lies. Mätthu hingegen hatte eine riesen Schlacht. Den ersten Satz verlor er nach Satzbällen im Tie-Break. Den zweiten Satz gewann er nach abgewehrtem Matchball ebenfalls im Tie-Break. Es hätte eigentlich zwei Sieger geben müssen in dieser grandiosen Partie. Im Dritten wurde die Schlacht allerdings von einem Megahagel unterbrochen. Nach sage und schreibe 3,5h Spielzeit wurde die Partie entschieden. Leider 6:4 für den Adelbodner. Nun sah es nicht mehr so brilliant aus, um die Aufstiegsspiele zu erreichen. Einzige Chance war noch alle Doppel zu gewinnen. Tinu & Sändu waren 2 Punkte davon entfernt die “Chuehnisbärger” zu bezwingen, aber sie gaben das Match dann leider doch knapp ab im Tie-Break des dritten Satzes. Päscu & Luca verloren ihr Doppel klar in 2 Sätzen.  Mätthu & Remo erreichten wenigstens noch den dritten Punkt für Fraubrunnen. Die Begegnung ging nun mit 3:6 an die Adler aus den Bergen. Trotzdem hat es “Früüüd gmacht” gegen sie zu spielen und zum Schluss ein Riesenmenu zu verspeisen!